Glaubwürdigkeit von Medien

ZAHLEN ZUM TAG. "derStandard.at", "Ö1" und "diepresse.com" verfügen über höchste Glaubwürdigkeitswerte.

Das Meinungsforschungsinstitut "Marketagent.com" hat 2017 im Rahmen einer Erhebung (n=1500) die Glaubwürdigkeit praktisch aller Medien abgefragt, die in Österreich eine größere Reichweite haben: Tageszeitungen und Magazine genauso, wie TV- und Radio-Sender, ihre Angebote im Netz, aber auch soziale Medien, wie Facebook und Twitter.

Ausgewiesen in einem Befragungsbericht hat das Institut den Anteil der Einschätzungen, die auf "sehr" und "eher glaubwürdig" entfallen sind. Ergebnis: An der Spitze liegt "derStandard.at" mit 66,4 Prozent, vor "Ö1" (66,1 Prozent) und "diepresse.com" (65,6 Prozent); knapp dahinter folgen "Die Presse" (65,2) und "Der Standard" (65 Prozent).

Am anderen Ende der Liste: "Twitter" mit 25,2 Prozent, "Heute" (24,5 Prozent), "Snapacht" (23,5 Prozent), "Facebook" (22,8 Prozent) und "Österreich" (21,6 Prozent).

>> dieSubstanz.at zur Politik. Regelmäßig per Mail >> Zum Newsletter

ZUM THEMA: Glaubwürdigkeit österreichischer TV-Sender

Artikel Schlagwörter : Medien
Ähnliche Artikel

Neuen Kommentar schreiben