ÖVP-Machtverhältnisse: Viel Nieder-, etwas Oberösterreich

ZAHLEN ZUM TAG. Mehr als die Hälfte der Stimmen bei Landtagswahlen entfallen auf die beiden Bundesländer.

1,4 Millionen Stimmen holte die ÖVP beim letzten Landtagswahl-Durchgang vom Boden- bis zum Neusiedlersee. Wobei die Aufteilung auch sehr viel über die Machtverhältnisse in der Partei aussagt: Fast eine halbe Million entfällt auf die niederösterreichische Landesorganisation unter Führung von LH Erwin Pröll. Mit Respektabstand folgt Oberösterreich (316.290 Stimmen). Vergleichsweise bescheiden ist das Gewicht der Steiermark (184.301) und Tirol (124.689 Stimmen).

Die ÖVP-Landesorganisationen von Salzburg, Wien und Vorarlberg müssen sich – in dieser Reihenfolge – mit 77.312 bis 71.205 Stimmen begnügen. Schlusslichter sind Burgenland (54.082) und Kärnten (46.696 Stimmen).

Artikel Schlagwörter : ÖVP, Niederösterreich, Oberösterreich
Ähnliche Artikel

Neuen Kommentar schreiben