Österreich: Jeder zweite Syrer lebt in Wien

ZAHLEN ZUM TAG. Metropole zieht Asylwerber und -berechtigte an. „Abwanderung“ in Kärnten und dem Burgenland. 

41.488 syrische Staatsbürger lebten Anfang 2017 in Österreich, so die Statistik Austria. Wobei die Verteilung auf das gesamte Bundesgebiet äußerst unterschiedlich ist. Das wird schon allein dadurch deutlich, dass sich mit 18.597 fast jeder Zweite in Wien befand.

Wobei die Entwicklung seit 2015, dem Jahr der Flüchtlingskrise, zeigt, dass es zunehmend zu einer Verlagerung von den Bundesländern in die Bundeshauptstadt gekommen ist: Dort ist die Zahl der syrischen Staatsbürger 2016 um das Zweieinhalbfache auf 12.417 gestiegen; 2017 hat sie noch einmal um die Hälfte auf die erwähnten 18.597 zugenommen.

Ganz anders die Entwicklung in Burgenland und in Kärnten. Dort ist die Zahl 2017 gegenüber 2016 gesunken. In Salzburg und der Steiermark blieb sie de facto gleich. In allen anderen Bundesländern hat sie zumindest bei weitem nicht mehr so stark zugenommen wie in Wien.

>> dieSubstanz.at zur Politik bekommen Sie auch per Mail. Damit Sie nichts verpassen >> Zum Newsletter

Ähnliche Artikel

Neuen Kommentar schreiben