ANALYSE. Kein Wunder: Zumal die parteiinternen Erwartungen in der Partei durch Kurz größer geworden sind, muss der Salzburger nach der Landtagswahl umso mehr strahlen.

Seiten